Stellungnahme – Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Reform der Investmentbesteuerung

31.08.2015

Am 22. Juli 2015 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) den „Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Reform der Investmentbesteuerung“ veröffentlicht. Mit diesem Gesetz soll auch die Besteuerung von Veräußerungsgewinnen aus Streubesitzbeteiligungen eingeführt werden. Steuern auf Veräußerungsgewinne aus Beteiligungen von unter 10 % sollen danach nicht mehr wie bisher zu 95 % gestundet werden (§ 8b Abs. 2 KStG), wenn die Erlöse in einer Beteiligungsgesellschaft thesauriert werden, sondern in vollem Umfang der Körperschaft- und Gewerbesteuer unterliegen. Business Angels und andere Frühphasen-Investoren sollen nach dem neueinzuführenden § 26 a KStG auf Antrag eine marginale Ermäßigung auf die Körperschaftssteuer in Höhe von 30% des investierten Kapitals erhalten, sofern sechs Bedingungen kumulativ erfüllt sind.

Hier kann unsere Stellungnahme zum Diskussionsentwurf heruntergleaden werden.

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung