Nicht Rendite für Gesellschafter, sondern gesellschaftliche Rendite – Social Startup Pitch Berlin

Berlin, 17.02.2016: Am 16. Februar fand der Social Startup Pitch Berlin im Telefonica BASE-camp Berlin statt. Für den Social Startup Pitch Berlin haben sich 40 Startups aus dem Bereich Social Entreprneurship beworben. Es wurden 10 ausgewählt ihr Unternehmen auf einer Bühne vor einer Vielzahl etablierter, im CSR-Bereich aktiver, Unternehmen zu präsentieren.

Brigitte Zypris, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und zugleich Schirmherrin des Social Startup Pitch Berlin, stand für ein Grußwort bereit, in dem sie die verschiedenen Initiativen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Förderung von Social Startups vorstellte.

Im Mittelpunkt des Social Startup Pitch Berlin standen Startups und Initiativen, die ihren Fokus auf Produkte und Dienstleistungen für Flüchtlinge setzten. Gewinner des Social Startup Pitch Berlin wurde Schülerpaten Berlin e.V. Schülerpaten Berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich junge Menschen sozial engagieren. Rund 25 ehrenamtliche Personen – v.a. Studierende und junge Doktoranden – umfasst das Organisationsteam dieser ehrenamtlichen Initiative. Schülerpaten Berlin e.V. vermittelt 1:1-Patenschaften zwischen Schüler*innen mit Migrationshintergrund und deutschsprachigen Studierenden. Mit ihrer Arbeit treten die Schülerpaten Berlin für mehr Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem ein, bringen Menschen zusammen, die sich sonst womöglich nie treffen würden, und fördern somit gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Nils Dreyer, Gründer der Hilfswerft gGmbH erläutert zur Rolle des Social Entrepreneurships: „Social Entrepreneurship ist in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Bestandteil des deutschen Startup-Ökosystems geworden. Sozial orientierte Unternehmen zielen nicht auf eine Rendite für die Gesellschafter, sondern auf eine gesellschaftliche Rendite ab. Themen wie Migration, Demografischer Wandel, Bildung oder die Energiewende sind für Social Entrepreneurs eine unternehmerische Herausforderung die neue Marktpotenziale und Chancen bietet. Schülerpaten Berlin hat das erkannt.“

Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverband Deutsche Startups e.V: „Wir sollten den sozialen Herausforderungen unserer Zeit mit Aufgeschlossenheit, Kreativität, Mut und einer Hands-On-Mentalität begegnen und nicht mit Angst und alten Dogmen. Heute haben wir 10 Social Startups kennengelernt die das mit Energie und Herzblut verkörpern.“

Veranstalter des Social Startup Pitch Berlin die Hilfswerft gGmbH, das Migration Hub und der Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Social_Startup_Pitch_Sieger_2016
Kiron_Zimmer_Brigitte_Zypries_Social_Startup_Pitch_2016
Kiron_Nils_Dreyer_Brigitte_Zypries_Social_Startup_Pitch_2016_Eroeffnung

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung