Bundesverband Deutsche Startups e.V. und media.net berlinbrandenburg e.V. beschließen gegenseitige Mitgliedschaft

Berlin, 26.07.2016: Als regionales Branchennetzwerk der Medienwirtschaft ist media.net in der Startup-Szene der Hauptstadt sehr aktiv. Durch die gegenseitige Mitgliedschaft mit dem Bundesverband Deutsche Startups e.V. (BVDS) entstehen bundesweite Kooperationsmöglichkeiten.

Beide Verbände haben sich gegenseitig als Mitglied gewonnen, um die jeweiligen Netzwerkstrukturen gezielter zu nutzen und die Zusammenarbeit weiter zu verstärken. Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. (BDSV) engagiert sich mit seiner Verbandsarbeit für ein gründerfreundliches Deutschland, steht ständigen im Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft und kümmert sich um die Vernetzung seiner Mitglieder.

media.net berlinbrandenburg e.V. zählt als branchenübergreifendes Mediennetzwerk der Hauptstadtregion etablierte Player aus der Medien- und Digitalwirtschaft ebenso wie innovative Startups zu seinen Mitgliedern und sorgt an der Schnittstelle für bestmögliche Interessenvertretung, Netzwerkoptionen und Rahmenbedingungen. Unter dem Dach des Netzwerks entstand auch die Initiative startup.net berlinbrandenburg mit Events, Round-Tables oder HR-Kooperationen, die den Austausch der regionalen Gründerszene mit Investoren, Hochschulen, Politik, Institutionen und großen Unternehmen vorantreiben.

Andrea Peters, Vorstandsvorsitzende media.net berlinbrandenburg: „Berlin steht oft als Startup-Hauptstadt im Fokus, aber gerade für ein bundesweites Netzwerk haben wir mit dem BVDS einen dynamischen Kooperationspartner an der Seite, um gemeinsam Themen zu setzen und die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründer am Standort zu optimieren.“

Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V.: „Media.net berlinbrandenburg hat sich schon zu einer Zeit mit Startups beschäftigt und diese gefördert, als es noch nicht Trend war. Deshalb freuen wir uns besonders mit media.net berlinbrandenburg einen herausragenden Partner aus dem Berliner Startup-Ökosystem gewonnen zu haben. Diese Partnerschaft ist eine gute Nachricht für alle Startups.“

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Über media.net berlinbrandenburg e.V.
Seit 15 Jahren zählt das media.net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Das medianet-bb übernimmt eine zentrale Rolle bei der branchen- und länderübergreifenden Vernetzung von rund 450 Mitgliedsunternehmen: Vom etablierten und global agierenden Unternehmen bis zum neugegründeten, innovativen Start-up, kümmern wir uns um alle Player aus der Medien- und Kreativwirtschaft, IT und Kommunikation sowie Industrie 4.0. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung