„Wir brauchen einen Digitalsenator“ – Startup-Verband fordert einen Senat für Digitalisierung in der kommenden Landesregierung des Landes Berlin

Berlin, 10.11.2016: Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. fordert von der rot-rot-grünen Berliner Koalition die Einrichtung eines Senats für Digitalisierung. Gerade für den Standort Berlin ist es von entscheidender Bedeutung, die Digitalisierung mit einer einheitlichen Strategie voranzubringen und zu gestalten.

Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. und Regionalsprecher Berlin: „Berlin hat zwei Gesichter: sexy als Hauptstadt der digitalen Wirtschaft, arm bei der digitalen Verwaltung. Wenn es um das Thema Digitalisierung geht, hilft kein Kompetenzstückwerk innerhalb einer Regierung. Wir sehen beim Bund, dass das nicht klappt. Rot-Rot-Grün in Berlin hat jetzt die Chance, diesen Fehler nicht zu wiederholen. Wir brauchen in Berlin einen Digitalsenator oder eine Digitalsenatorin. Die Digitalisierung muss von einem Senat, einer Person gesteuert werden. Egal ob Digitalisierung der Verwaltung, das Setzen der richtigen Rahmenbedingungen für die Berliner Digitalwirtschaft oder digitale Infrastruktur – wir brauchen Politik aus einem Guss. Wenn es Rot-Rot-Grün ernst meint mit dem Gestaltungswillen in den kommenden fünf Jahren, muss ein Senat für Digitalisierung eingerichtet werden, der das Know-How der erfolgreichen Digitalwirtschaft in die Verwaltung bringt. So viel Konsequenz gehört zu Politik dazu.“

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung