Mit Energie in die Zukunft: Neue Vorsitzende in der Fachgruppe Energie

Die Fachgruppe Energie des Startup-Verbandes hat mit Sebastian T. Crusius und Jonas Danzeisen neue Vorsitzende

Berlin, 10.01.2017: Am 10. Januar 2017 wurden zwei neue Sprecher der Fachgruppe Energie des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) ernannt. Sebastian Crusius, Head of Marketing & Public Affairs der Hubject GmbH ist Vorsitzender, Jonas Danzeisen, Co-Founder und CEO der Venios GmbH ist stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe. Sie übernehmen das Amt von Steffen Funck, ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung der Venios GmbH.

Die Fachgruppe Energie hat als Plattform den Anspruch alle relevanten Themen der Energie-Startups mit Industrie, Politik und dem Markt zu diskutieren und die Markt-, Meinungs- und Entscheidungsbildung zu gestalten. Auf der Agenda der Fachgruppe stehen Fokusthemen wie Intelligente Netze, Erneuerbare Energien, dezentrale Energieversorgung, Speichertechnologie und das Thema der vernetzten Elektromobilität. Die Energiewirtschaft im Sinne des Nutzers zu verändern ist das Motiv der Mitgliedsunternehmen und Antrieb für alle Aktivitäten der Fachgruppe Energie.

Sebastian Crusius: „Die Digitalisierung der Energiewirtschaft, Erneuerbare Energien und Elektromobilität stellen neue Anforderungen an die Branche und sind Treiber der Energiewende. Mit der Fachgruppe Energie möchten wir den Dialog mit der Industrie und Politik zu diesen Themen intensivieren und das Energie-Ökosystem für Startups und junge Unternehmen verbessern.“

Jonas Danzeisen: „Die Startup-Szene in Deutschland treibt in vielen Bereichen die Digitalisierung und den Wandel der Energiebranche voran. Mit seinen Aktivitäten unterstützt die Fachgruppe Energie des Bundesverbands Deutscher Startups e.V. diesen Wandel und hilft Startups ihre neuen Ideen und Innovationen erfolgreicher in den Markt zu bringen.“

Neben den aktiven Mitgliedern wie Athion, Enercast, Hubject, Powercloud, Statkraft Ventures, Sunfire, Thermondo, Ubitricity und Venios sind weitere Startups und Unternehmen der Energiewirtschaft dazu eingeladen, sich in der Fachgruppe zu engagieren.

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung