Startup-Verband besucht mit einer Delegation das israelische Startup-Ökosystem

Berlin, 27.10.2017: Vom 28. Oktober bis zum 2. November reist der Bundesverband Deutsche Startups e.V. im Rahmen der „German Tel Aviv Week“ mit einer Delegation aus Startups, Konzernen, Investoren, Politik und Medien nach Tel Aviv um sich mit dem dortigen Startup-Ökosystem zu vernetzen. Unter anderem wird die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries an der Reise teilnehmen.

Mit dem Ziel der Förderung von Wirtschaftsbeziehungen und der internationalen Vernetzung des deutschen Startup-Ökosystems organisiert der Bundesverband Deutsche Startups e. V. die German Tel Aviv Week. Durch das umfassende Programm, welches viele informative Treffen mit hochkarätigen Startups, den innovativsten Unternehmen und Venture Capitalists beinhaltet, erhalten die Teilnehmer einen breiten Einblick in das erfolgreiche israelische Startup-Ökosystem. Neben Learnings aus Vorträgen, Diskussionen und Workshops hat sich in der Vergangenheit zudem die Vernetzung gerade auch innerhalb der Reisegruppe als ein großer Gewinn herausgestellt.

Mirco Dragowski, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V.: „Israel ist heute, nach dem Silicon Valley, der Standort mit der zweithöchsten Dichte an Startups sowie der höchsten pro Kopf Anzahl von Gründungen weltweit. Israel, insbesondere Tel Aviv, ist Vorreiter und Vorbild bei innovativen Hightech-Gründungen, Unternehmergeist und Risikobereitschaft. Mit der German Tel Aviv Week wollen wir bereits bestehende Netzwerke stärken und neue Kontakte zwischen dem deutschen und israelischen Startup-Ökosystem knüpfen. Wir freuen uns zudem sehr, dass Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries am Abend des 30. Oktober beim Meetup unseres „German-Israeli-Startup-Exchange-Program“ (GISEP) sprechen wird.“

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung