Startup-Verband begrüßt neues Fördermitglied METRO AG

Berlin, 27.02.2018: Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) begrüßt sein neuestes Fördermitglied METRO AG. Neben den 750 Startup-Mitgliedern hat der Startup-Verband Fördermitglieder, die den Startup-Verband in seiner Arbeit unterstützen und somit einen Beitrag für ein gesundes und vernetztes Startup-Ökosystem leisten, dessen Stimme von Politik und Gesellschaft gehört wird. Die METRO AG wird sich im Startup-Verband insbesondere in den Bereichen VR und AR, Hightech und Hardware Startups, Industrie 4.0 und KI engagieren.

Florian Nöll, Vorsitzender des Startup-Verbandes: „Wir freuen uns sehr, die METRO AG als unser neuestes Fördermitglied begrüßen zu dürfen. Die METRO AG ist einer der größten und wichtigsten Player in der Lebensmittelbranche. Aber nicht nur dort, sondern auch in anderen, eher tech-lastigen Bereichen, ist die METRO AG sehr aktiv. Umso besser, dass wir nun mit diesem starken Partner gemeinsam das deutsche Startup-Ökosystem noch besser als bisher vernetzen können. “

Isabel Rudolf-Staubach, Head of Innovation and Customer Experience bei der METRO AG fügt hinzu: „Die METRO AG arbeitet bereits heute in verschiedenen Bereichen intensiv mit Startups zusammen, zum Beispiel durch den METRO Accelerator, NX-FOOD Hub und die internationale Förderung reiferer Startups in Innovationsprojekten. Dass wir nun auch als aktives Fördermitglied  des  Bundesverbands Deutscher Startups unser Engagement weiter ausbauen, ist ein konsequenter nächster Schritt. In den Bereichen immersiver Technologie (VR und AR), Industrie 4.0. und K.I. freuen  wir uns auf einen spannenden Austausch und eine gute Zusammenarbeit. Durch den aktiven Dialog mit jungen Innovatoren möchten wir einen Beitrag zur Startup-Kultur leisten und den Wirtschaftsstandort mitgestalten.“

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung