Startup-Verband hilft deutschen Startups den chinesischen Markt zu erobern

Berlin, 29.08.2019. Im Rahmen der Halbfinals der InnoAlliance Germany China Innovation Competition (https://innoalliance.org/) reist der Startup-Verband mit 41 deutschen Startups aus den Bereichen Health/BioTech, GreenTech, Artificial Intelligence sowie Smart Traffic/IT nach China. Dort werden die Startups ihre Projekte vor chinesischen Investoren pitchen, beim Matchmaking Kontakte knüpfen und bei Terminen in Tech Parks den chinesischen Markt und seine Besonderheiten kennenlernen. China hat schon heute eine große Bedeutung für deutsche Startups und könnte in Zukunft auf einer Stufe mit den USA stehen. Verglichen mit dem Potential, das in China liegt, muss der Austausch zwischen dem deutschen und dem chinesischen Startup-Ökosystem jedoch noch stark ausgebaut werden. Mit der InnoAlliance Germany China Innovation Competition geht der Startup-Verband einen wichtigen Schritt, um die beiden Ökosysteme stärker miteinander zu vernetzen und den Austausch zu verstärken.

Sascha Schubert, stv. Vorsitzender des Startup-Verbands: „Deutsche Mittelständler und Corporates sind schon seit Jahrzehnten sehr erfolgreich in China tätig. Startups bisher noch nicht, obwohl das Potential riesig ist. Um unseren deutschen Startups dabei zu helfen dieses Potential zu heben, haben wir die InnoAlliance ins Leben gerufen. Die InnoAlliance ist eine gute Möglichkeit für Startups, sich und ihre Ideen im chinesischen Markt zu präsentieren und wichtige Kontakte zu Kunden, Investoren und Innovationspartner zu knüpfen.“

Das Finale der InnoAlliance Germany China Innovation Competition findet am 14. Oktober in Berlin statt. Der Gewinner erhält 10.000 Euro Preisgeld.

 

Übersicht Startups bei der InnoAlliance Germany China Innovation Competition

 

Kategorie Health/BioTech

Cynteract GmbH, DendroPharm GmbH, Rehago, Xantus, Aigora, PreciPoint, Weltenmacher GmbH

 

Kategorie GreenTech

JPM Silicon (HK) Ltd., Poligy, Xibit, RefresherBoxx, Discovergy GmbH, SOM SOLAR OUTDOOR MEDIA GMBH, MonitorFish GmbH, Pangea Electronics, Aquand GmbH, tentobag

 

Kategorie Smart Traffic & IT

Solmove GmbH, UrmO GmbH, Quick Turn Studio GmbH, peaq, Smartivate, Robot4Work, Arox Solutions GmbH, AtoBCarry Holding GmbH, Landopay, SAYM Mobility

 

Kategorie Artificial Intelligence

Agranimo, Boreal light, Computomics, FoxBase,, innoSEP GmbH, MAIKI, MotionsCloud, nevisQ GmbH, Record Evolution, SourcingBot.com, WORKERBASE GmbH, ZkSystems

 

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
paul.wolter@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung