HR Innovation Roadshow knüpft an Erfolg der letzten Jahre an – erlebt HR Tech erstmalig als Online-Roadshow

Berlin, 12.10.2020. Die HR Innovation Roadshow wird 2020 virtuell durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren, um innovative HR Startups und erfahrene Personaler zusammenzubringen. Das etablierte und äußerst erfolgreiche Veranstaltungsformat stößt seit vier Jahren auf sehr großes Interesse bei Vertretern innovativer HR Startups und erfahrenen Personalern aus etablierten Unternehmen. Der Schwerpunkt der Roadshow liegt deshalb auf kurzen Pitches der einzelnen HR Startups sowie viel Zeit für Austausch und Fragen. Die Projektpartner DGFP und Startup-Verband freuen sich auch in diesen herausfordernden Zeiten auf innovative Impulse und umfassende Gelegenheiten zur Vernetzung – wenn auch erstmalig als Online-Roadshow.

Die HR Innovation Roadshow ist als Kooperationsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) und des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) die letzten vier Jahre mit sehr großem Erfolg in ganz Deutschland auf Tour gegangen. Das Format stellt eine erfrischende und lockere Plattform für intensiven Austausch zwischen etablierten Unternehmen und dynamischen HR Startups dar. Mehrere tausend Personaler und über 60 verschiedene HR Startups haben die Roadshow in den letzten Jahren aktiv mitgestaltet. Nach dem positiven Fazit und dem großen Interesse geht die HR Innovation Roadshow auch 2020 zum fünften Mal in Folge weiter. Dabei macht sie virtuell in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz Station:

19. Oktober 2020
16. November 2020

Die Bedeutung von Innovationen im Personalwesen wurde durch die vergangenen Monate besonders deutlich. Die Corona-Pandemie hat viele traditionelle Unternehmen vor besondere Herausforderungen gestellt, doch viele Firmen haben sich in beeindruckender Art und Weise auf die neuen Anforderungen eingestellt. Umso deutlicher wurde die Bedeutung von digitalen Ansätzen in der Personalarbeit – von kontinuierlichen Pulsbefragungen zur Zufriedenheit der Mitarbeitenden bis hin zu Plattformen für betriebliches Gesundheitsmanagement.

In Zeiten der aktuellen Krise ist ein offener und intensiver Austausch nach Ansicht der HR Startups und der erfahrenen Personaler somit wichtiger denn je. Digitalisierung im Personalwesen und HR Tech leisten einen maßgeblichen Beitrag für eine erfolgreiche Bewältigung der Krise. Schließlich bietet jede Krise auch eine Chance, dass danach neue Wege gegangen werden und Veränderungen beibehalten werden, wie Prof. Dr. Simon Werther anmerkt.

Prof. Dr. Simon Werther, Gründer der HRinstruments GmbH, Sprecher der Plattform HR Startups des Startup-Verbandes und Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart: „Unternehmen stehen momentan zweifellos vor besonderen Herausforderungen. Doch umso wichtiger ist die konsequente Umsetzung von New Work und die Ausrichtung auf agile Prinzipien, um sowohl während als auch nach der Krise handlungsfähig zu bleiben. Genau dabei sind die Lösungen von HR Startups hilfreich, wie die letzten Jahre der HR Innovation Roadshow beeindruckend gezeigt haben. Dieses Jahr ist es mir deshalb ein besonderes Anliegen, dass wir eine Plattform für den Austausch zwischen der HR-Tech-Szene und etablierten Unternehmen schaffen. Jede Krise ist ein neuer Anfang, den wir gemeinsam gestalten sollten!“

Weiterführende Informationen zur HR Roadshow und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr unter www.hr-roadshow.de. Bei Rückfragen könnt ihr euch jederzeit gerne an Prof. Dr. Simon Werther und uns wenden.

 

Über den Startup-Verband
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Kontakt  

Paul Wolter

Paul Wolter
Teamleiter Politik & Kommunikation
presse@deutschestartups.org
030 609 8959 101

Jetzt Mitglied werden!

Unterstütze das Ökosystem, profitiere von der Community und werde Mitglied des Startup-Verbandes.
Mitgliedsantrag