Lade Veranstaltungen

Politik-Dialog: Mitarbeiterbeteiligung spürbar stärken – Was bringt das Fondsstandortgesetz?

scb_header

Der Startup-Verband setzt sich aktuell für eine Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Mitarbeiterbeteiligungen in Deutschland ein. Diese müssen von der Politik endlich so gestaltet werden, dass sie in der Praxis für Startups nutzbar sind.

Der Regierungsentwurf des sog. Fondsstandortgesetz greift die Problematik zwar im Ansatz auf, ist jedoch in sich nicht konsistent und geht uns nicht weit genug. Hier findet Ihr unsere Stellungnahme zu dem geplanten Gesetz.

Wir möchten gemeinsam mit dem Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung AGP und dem Dachverband der deutschen Führungskräfteverbände ULA Einblicke in das laufende Gesetzgebungsverfahren geben und laden Euch zur virtuellen Diskussion mit den zuständigen Bundestagsabgeordneten ein.

Mitarbeiterbeteiligung spürbar stärken – Was bringt das Fondsstandortgesetz?

24. März 2021, 17:30 bis 18:45 h, digital (Zoom)

 

Panel:

Dr. Wiebke Esdar MdB, Berichterstatterin und Mitglied im Finanzausschuss
SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Fritz Güntzler MdB, Berichterstatter und Mitglied im Finanzausschuss
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Katja Hessel MdB, Vorsitzende des Finanzausschusses
FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag

Claudia Müller MdB, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie (angefragt)
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Moderation: Hannah Schwär, „Business Insider“

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und bitten vorab um Registrierung über den Registrierungsbutton. Die Einwahldaten erhaltet Ihr im Anschluss der Registrierung per E-Mail.

Bei Fragen wendet Euch gerne an stascha.hirte@deutschestartups.org.

 

Quick Facts

Von: 24 März 2021 17:30 - 18:45 Uhr
Ort: Digital
Adresse: Via Stream

Jetzt Mitglied werden!

Unterstütze das Ökosystem, profitiere von der Community und werde Mitglied des Startup-Verbandes.
Mitgliedsantrag