Germany English BVDS @ Facebook BVDS @ Twitter BVDS @ LinkedIn

Social Entrepreneurhip Netzwerk Deutschland

 

Die Fachgruppe Social Entrepreneurship des Startup-Verbandes kümmert sich seit 2016 um die politische Vertretung von Social Entrepreneurship und Social Business in Deutschland.

Das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V. , kurz: SEND, ist der Think Tank hinter dieser Fachgruppe Social Entrepreneurship des Bundesverband Deutsche Startups e.V. und bietet zusätzlich ein Dach für Austausch, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit.

Du bist ein Social Startup und möchtest dem Startup-Verband angegliedert sein: hier bekommst Du beides http://send-ev.de/

 

 

Unsere Ziele und Arbeitsschwerpunkte

 

Sichtbarkeit und Vernetzung von Social Entrepreneurs voranbringen

1. Förderung der medialen Aufmerksamkeit für das Thema Sozialunternehmertum

2. Auf- und Ausbau von Informationsplattformen, Mappings und Clustern zum Thema soziale Innovationen

3. Durchführung von Veranstaltungen und Konferenzen

 

Einstiegshürden für die Gründung eines Social Startups abbauen

1.Förderung von niedrigschwelligen Ausprobiermöglichkeiten und Inkubatoren

2. Auf- und Ausbau von öffentlichen Förderprogrammen z.B. EXIST und auch die Einführung einer finanziell geförderten Gründerzeit

3. Bereitstellung von Stipendien und weitere Fördermöglichkeiten  für SozialunternehmerInnen zur Sicherung des Lebensunterhalts in der Konsolidierungs- und Wachstumsphase

4. Besondere Berücksichtigung von Sozialunternehmen bei öffentlichen Ausschreibungen

 

Talente für eine Karriere im Bereich Sozialunternehmertum begeistern

1. Aufbau weiterer Lehrstühle zu Social Entrepreneurship an Universitäten und Hochschulen (alternativ eine Kofinanzierung von Stiftungslehrstühlen)

2. Förderung von Initiativen die Soziales Unternehmertum in die Schulen bringen

3. Gezielte Förderung studentischer Initiativen

 

Finanzierung sozialer Innovationen verbessern

1. Aufbau neuer Finanzierungsinstrumente

2. Adaption erfolgreicher Finanzierungsinstrumente der Gründungs- und Innovationsförderung

3. Aufbau neuer Finanzierungsmöglichkeiten mit großem Hebel

 

Alle Positionen finden Sie ausführlich im Positionspapier beschrieben.