STARTUP-VERBAND RUFT BUNDESWEITES STARTUP-UNTERNEHMERINNEN-NETZWERK INS LEBEN

Der Bundesverband Deutsche Startups hat am 25.11.2014 das erste deutschlandweite Startup-Unternehmerinnen-Netzwerk ins Leben gerufen.

Startup-Unternehmerinnen aus der gesamten Bundesrepublik setzten am Dienstag in Berlin eine erste Agenda auf. Ziel ist die Vernetzung und der Austausch von Gründerinnen untereinander sowie der Aufbau eines Mentorinnenprogramms. “Wir möchten Vorbilder schaffen und eine geschützte Atmosphäre für Rat herstellen”, so Stephanie Renda, Vorstand im Startup-Verband und Gründerin von match2blue.
Constanze Buchheim, Gründerin von i-potentials, betonte, es gehe gleichzeitig auch um eine strategische Allianz der Frauen in der Startup-Szene: “Die meisten Frauen unterschätzen die Kraft und die Macht von Netzwerken. Wir vernetzen uns nicht, um Prosecco zu trinken, sondern um Business zu generieren.”
Noch am Abend veranstaltete das Netzwerk sein erstes Event mit über hundert Gründerinnen, die Startup Lounge: Female Founders and Investors im BASE_camp.

Laut dem vom Bundesverband Deutsche Startups initiierten Deutschen Startup Monitor, wird nur jedes zehnte Startup von einer Frau gegründet. In der Investorenszene ist der Frauenanteil noch geringer. Saskia Sefranek, Investment Managerin bei German Media Pool, gehört zu dem Kreis der Investorinnen, die das Netzwerk unterstützen: “Wenn wir heute Gründerinnen stärken, sind das die potentiellen Investorinnen von morgen.”

Das Startup-Unternehmerinnen-Netzwerk im Bundesverband Deutsche Startups steht allen interessierten Startup-Gründerinnen offen.