Germany English BVDS @ Facebook BVDS @ Twitter BVDS @ LinkedIn

PRESSEMITTEILUNG

 

Die erfolgreiche HR Innovation Roadshow tourt 2019 zum vierten Mal in Folge durch Deutschland

 

Berlin, 02.04. 2019. Die HR Innovation Roadshow wird 2019 erneut durch ganz Deutschland touren, um innovative HR Startups und erfahrene Personaler zusammenzubringen. Das inzwischen etablierte Format stößt weiterhin auf sehr großes Interesse bei HR Startups und Personalern. Der Schwerpunkt des Netzwerkformats liegt auf kurzen Pitches der einzelnen HR Startups sowie viel Zeit für Austausch und Fragen. Die Projektpartner DGFP und Startup-Verband freuen sich auch dieses Jahr wieder auf innovative Impulse und umfassende Gelegenheiten zur Vernetzung.

 Die HR Innovation Roadshow ist als Kooperationsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) und des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) bereits die letzten drei Jahre mit sehr großem Erfolg in ganz Deutschland auf Tour gegangen. Das Format stellt eine besondere und lockere Plattform für den intensiven Austausch zwischen erfahrenen Personalern und dynamischen HR Startups dar. Hunderte Personaler und über 40 HR Startups haben die Roadshow in den letzten Jahren aktiv mitgestaltet. Nach dem positiven Fazit und dem großen Interesse geht die HR Innovation Roadshow auch 2019 zum vierten Mal in Folge weiter. Dabei macht sie in insgesamt fünf Städten in ganz Deutschland Station:

 

11.04.19 Frankfurt

05.06.19 Düsseldorf

24.06.19 Berlin

21.10.19 Hamburg

11.11.19 München

 

Einen aktuellen Überblick über alle Stationen, weiterführende Informationen zur Roadshow sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.hr-roadshow.de/ 

Die HR Startup Szene wächst weiterhin extrem schnell, so dass die HR Innovation Roadshow hier spannende Einblicke bietet. Prof. Dr. Simon Werther, selbst Mitgründer des Startups HRinstruments und Professor für Innovationsmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart, hat diese Entwicklung 2015 und 2019 im HR Startup Monitor untersucht. Ende 2015 hat er im Rahmen des HR Startup Monitor insgesamt 69 HR Startups in Deutschland identifiziert. Doch 2019 sind bereits 219 HR Startups im deutschsprachigen Raum aktiv, so dass sich die Anzahl mehr als verdoppelt hat. Die HR Tech Szene wird also maßgeblich von innovativen Startups getrieben, die digitale Lösungen für moderne Personalarbeit entwickeln.

Im Zeitalter der Digitalisierung ist ein offener und intensiver Austausch nach Ansicht der Startupvertreter und der erfahrenen Personaler allerdings wichtiger denn je. Schließlich geht es darum, dass mutig neue Wege in Richtung Digitalisierung im HR gegangen werden und Erfahrungen geteilt werden, wie Prof. Dr. Simon Werther anmerkt. 

Prof. Dr. Simon Werther Gründer der HRinstruments GmbH, Vorsitzender der Plattform HR Startups des Startup-Verbandes und Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart: „Trotz des großen Erfolgs der HR Innovation Roadshow in den letzten Jahren und der zunehmenden Aufmerksamkeit für HR Tech, braucht es weiterhin Plattformen für einen offenen und konstruktiven Austausch. Mut ist weiterhin bei vielen Unternehmen erforderlich, um ganz neue Wege in der Personalarbeit zu gehen und sich dadurch Arbeit 4.0, Agilität und New Work ernsthaft und tiefgründig zu öffnen. Genau dabei soll die HR Innovation Roadshow unterstützen – um Lust auf Veränderung zu machen und Mut zum Einschlagen neuer Wege zu vermitteln." 

Weitere Informationen zur HR Roadshow finden Sie unter www.hr-roadshow.de. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gern an uns wenden. 

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF.

 

Über den Startup-Verband

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

 

Pressekontakt

Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Paul Wolter

Teamleiter Politik und Kommunikation

+49 (0) 30 609 8959 101

[email protected]