Germany English BVDS @ Facebook BVDS @ Twitter BVDS @ LinkedIn

PRESSEMITTEILUNG

Mit Landwirtschaft 4.0 den Zielkonflikt zwischen Versorgungssicherheit und Ökologie auflösen – AgTech-Startups gründen Fachgruppe im Startup-Verband

Berlin, 21.03.2016

Zehn AgTech-Startups, eine non-profit Organisation und ein auf AgTech spezialisierter VC haben in Berlin die Fachgruppe AgTech im Bundesverband Deutsche Startups gegründet. Als Vorsitzenden wählte die Gruppe Benedikt Bösel von Bioenterprise Capital Ventures, als stellvertretende Vorsitzende wurde Dr. Julia Rosendahl von PerformaNat gewählt.

Benedikt Bösel erläutert: „Der Mangel an Nahrungsmitteln, Klimafluktuationen, Wasserknappheit, Extremwetter, degradierte Böden – wir stehen vor einer der größten Herausforderungen der letzten Jahrzehnte: um 9 Mrd. Menschen zu ernähren, muss die landwirtschaftliche Produktion bis 2050 verdoppelt werden. Gleichzeitig müssen Wege gefunden werden, wie die Nachhaltigkeit unserer Nutzung von Land, Wasser und Energie verbessert, sowie die Steigerung der Ressourceneffizienz erreicht werden kann. Dies wird nur durch kontinuierliche Innovationen in der Landwirtschaft sowie in den vor- und nachgelagerten Industrien erreicht werden können. Für Deutschland als Technologiestandort ergeben sich hieraus erhebliche Chancen – dies aber nur wenn die wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden. Egal ob Startup, KMU oder Corporate – wer heute nicht darüber nachdenkt wie ölbasierte Inhaltsstoffe durch natürliche zu ersetzen sind, wird auf Dauer den Anschluss verlieren und nicht mehr wettbewerbsfähig sein. Die Gründung der Fachgruppe ist der folgerichtige nächste Schritt in der Entwicklung des deutschen AgTech-Startup-Ökosystems.“

Dr. Julia Rosendahl ergänzt: „Mit der Fachgruppe AgTech im Bundesverband Deutsche Startups haben wir die Möglichkeit, die spezifischen Interessen und Themen der jungen AgTech-Branche zu bündeln und gegenüber der Politik, der Öffentlichkeit und Vertretern der etablierten Landwirtschaftsbranche zu kommunizieren. Die Fachgruppe bietet den Startups zudem die Möglichkeit zum Austausch und Vernetzung untereinander. Das breite Portfolio der Mitglieds-Startups der Fachgruppe – von Futtermittelforschung, intelligenter Vernetzung und Verwaltung von Geo- und Klimadaten, innovativen Anwendungen zur Verbesserung der Tiergesundheit und vielen anderen Produkten und Dienstleistungen – zeigt die Diversität und somit die vielfältigen Entwicklungspotenziale dieses speziellen Ökosystems. Wenn die AgTech-Startups jetzt mit vereinter Stimme sprechen, können sie von den Entscheidern in Politik und Verwaltung besser gehört werden. Zusätzlich müssen wir es schaffen, dass AgTech-Startups mehr Aufmerksamkeit in der gesellschaftlichen Debatte über die Zukunft unserer Landwirtschaft, insbesondere im Sinne einer nachhaltigen Landwirtschaft, zuteil wird. Denn die AgTech-Startups haben hierfür die passenden Lösungsansätze. Auch deshalb wurde die Fachgruppe AgTech gegründet.“

 

Über den BVDS

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

 

Die Mitglieder der Fachgruppe

agrilution

agrilution bietet ein ecosystem bestehend aus einer App einem innovativen Nachfüllsystem und einem vernetzen Küchengerät, mit dem man sich zu Hause sein eigenes frisches, gesundes Gemüse sowie Kräuter und sogar Erdbeeren anbauen kann.

 

Association for Vertical Farming

Die Association for Vertical Farming e.V. ist ein gemeinnütziger Verein bestehend aus Firmen, Forschungsinstituten, Universitäten und Experten aus dem Gebiet Controlled Environment Agriculture (CEA) mit dem Zweck der Förderung von Vertical Farming Technologien, Designs und Unternehmen.

 

Dropnostix

Dropnostix entwickelt ein Echtzeit-Monitoringsystem zur automatisierten präventiven Diagnostik bei Nutztieren. Frühe Diagnosen verbessern den Behandlungserfolg und steigern Leistung und Gesundheit von Nutztieren.

 

FreshDetect

Mit dem FreshDetect, dem ersten Handgerät für die bakterielle Güteprüfung von Lebensmitteln (z.Zt. Fleisch) wird zum ersten Mal eine schnelle, sichere und kostengünstige und damit auch präventive und prozessorientierte Lebensmittelkontrolle möglich.

 

green spin

Das AgTech Startup green spin ist spezialisiert auf die automatisierte Auswertung von räumlichen Satellitenbild-, Klima- und Bodendaten für die landwirtschaftliche Nutzung. Im Fokus steht, den Landwirt mit dem online-Werkzeug Modern Farmer’s Tool mofato im datengetriebenen Ackerbau zu unterstützen. Die Technologie von green spin lässt sich außerdem problemlos in die vor- und nachgelagerten landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle integrieren.

 

Ilmsens

Ilmsens entwickelt und vermarktet einen echtzeitfähigen Sensor zur Analyse von Qualitätsparametern unterschiedlichster Flüssigkeiten. Eine erste Anwendung findet dieser bei der Rohmilch direkt beim Landwirt, der so sein Herdenmanagement optimieren und die Tiergesundheit verbessern kann.

 

Novihum

Novihum Technologies entwickelt, produziert und vertreibt ein Bodenverbesserungsmittel für Landwirtschaft, Gartenbau und Rekultivierung, das in einem patentierten Verfahren mittels Oberflächenaktivierung und weiterer Modifikation von Weichbraunkohle hergestellt wird. Mit dem Produkt Novihum® wird dem Boden, insbesondere einem verbrauchten, erodierten Boden, Dauerhumus (als organische Kohlenstoffverbindungen) zugeführt.

 

Obergudt

Obergudt ist ein Marktnetzwerk für Produzenten, Verarbeiter und Verbraucher von ökologisch hergestellten Lebensmitteln. Bauern, Imker und Manufakturen stellen sich vor und bieten ihre Produkte direkt und ohne Zwischenhändler an. Das Ziel von obergudt ist es, neue Möglichkeiten der Vermarktung für kleine regionale Produzenten zu schaffen und ein System außerhalb der herkömmlichen Strukturen des Lebensmittelhandels zu etablieren.

 

PEAT 

Das AgTech Startup PEAT nutzt AI zur Bilderkennung und kombiniert diese mit der Analyse von Geodaten, um Pflanzenschäden und Krankheiten automatisch zu erkennen. Hierdurch können Erträge gesteigert und der präventive Einsatz von Pflanzenschutzmittel minimiert werden. PEATs Software kann bereits in der App Plantix genutzt werden – in Zukunft wird die API zur Bilderkennung auch für Agrar-Drohnen und Agrar-Roboter verfügbar sein.

 

PerformaNat

PerformaNat entwickelt und vermarktet neuartige Futtermittelzusätze und Fütterungskonzepte für Nutztiere, die auf fundierten wissenschaftlichen Ergebnissen basieren. Ziel ist es, gute Produktionsleistungen mit einem hohen Maß an Tiergesundheit und Tierwohl zu vereinen.

 

trecker.com

Im Jahr 2012 haben sich die Gründer Benedikt Voigt und Miro Wilms mit der Mission zusammengeschlossen, das Leben des Landwirts einfacher zu machen. Um Erfahrungen zu sammeln, packten die Gründer sogar selbst auf dem Feld an. Mit einem der größten Landwirtschaftsbetriebe entwickelten Sie schließlich die Software trecker.com. Heute erfassen zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe ihre Daten mit der innovativen Lösung, die ganz ohne Zettelwirtschaft auskommt und den Betrieben Gewinnsteigerungen einbringt.

 

Pressekontakt:

Paul Wolter

Referent Kommunikation & PR

+49 (0) 30 609 8959 101

[email protected]

 

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF.