Germany English BVDS @ Facebook BVDS @ Twitter BVDS @ LinkedIn

PRESSEMITTEILUNG

Startups gestalten die Industrie 4.0 – Die Gewinner des Startup Pitches @ Young Tech Enterprises der HANNOVER MESSE stehen fest

Berlin, 29.04.2016

Vom 25. bis 28. April fand der Startup Pitch @ Young Tech Enterprises auf der HANNOVER MESSE statt. Insgesamt pitchten  40 Industrie-Startups aus den Bereichen Hardware, Internet der Dinge, industrielle Automation, industrielle Zulieferung u.a.  Am 28. April um 15:00 Uhr gab die Jury – bestehend aus Klaus Engelhart vom Partner des Startup Pitches, Constantia New Business und Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. – die Sieger des Startup Pitches bekannt. Den 1. Platz belegte FDX Fluid Dynamix, den 2. Platz Ixworx und den 3. Platz NanoWired. Die drei Gewinner erhielten insgesamt ein Preisgeld von 5.000 €. Fluid Dynamix entwickelt neuartige Bauteile wie Düsen, Dioden und Schalter; Ixworx ist ein Anbieter von innovativer 3D-Konstruktions- und Präsentationssoftware für Industrieanwendungen; NanoWired entwickelt eine neuartige Beschichtungstechnologie mit Nanodrähten sowie Sensorsysteme für Bio- und Pharmatechnologie.

Klaus Engelhart: „Wir bedanken uns bei allen Startups, die am Startup Pitch @ Young Tech Enterprises auf der HANNOVER MESSE teilgenommen haben. Während der vier Tage des Startup Pitches durften wir junge, innovative und motivierte Gründerinnen und Gründer kennenlernen. Eins haben wir dabei mitgenommen: Industrial Startups sind interdisziplinär. Sie verbinden Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. Dabei nutzen sie Tools und Produkte aus den Bereichen IoT, SaaS, Big Data, Robotik und Sensorik aber auch klassische Bereiche wie Qualitätsmanagement und Supply Chain Management. Industrial Startups lassen sich nicht auf einen Bereich festnageln. Sie sind dynamisch und nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung, Vernetzung und Verbindung verschiedener Bereiche, die vorher getrennt gedacht wurden. Dieser integrative Ansatz ist das verbindende Element aller Startups, die am Pitch teilgenommen haben.“

Sascha Schubert, ergänzt: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie professionell und auf welch hohem technischen Niveau die Tech-Startups aus dem Industriebereich arbeiten. Durchdachte Forschung, Produkte und Dienstleistungen prägten den Startup Pitch @ Young Tech Enterprises. So entwickelt der Gewinner des Startup Pitches FDX Fluid Dynamix neuartige Produkte wie fluidische Düsen, Dioden und Schalter, die in diversen Bereichen zum Einsatz kommen können. Zudem kamen während der vier Tage des Pitch-Events viele Startups mit etablierten Industrieunternehmen zu Gesprächen zusammen und eruierten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und potentielle Partnerschaften. Damit haben wir das eigentliche Ziel dieser Veranstaltung erreicht: Startups und Industrie zusammenzubringen und dadurch der Industrie 4.0 – die besser gelingt, wenn beide Welten zusammenarbeiten – ein Stückchen näher zu kommen.“

 

Über den Bundesverband Deutsche Startups e.V. (BVDS)

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

 

Über Constantia New Business (CNB)

Constantia New Business GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Constantia Industries, ein seit über 40 Jahren bestehendes österreichisches Privatunternehmen mit internationaler Ausrichtung. Constantia New Business sucht junge Unternehmen mit nachhaltigen Ideen, vorzugsweise in den Bereichen Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik, Mechatronik, Sensorik oder Informations- und Kommunikationstechnologien. Die CNB ist außerdem an Unternehmen interessiert, die sich gesellschaftlichen Herausforderungen widmen.

 

Pressekontakt:

Paul Wolter

Referent Kommunikation & PR

+49 (0) 30 609 8959 101

[email protected]

 

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF.