Projekte

Unseren Projekte setzen wir in den verschiedensten Themenbereichen um. Dabei verbindet sie steht das Ziel das deutsche Startup-Ökosystem zu stärken. 

German Indian Startup Exchange Program - GINSEP

GINSEP Logo

Das German Indian Startup Exchange Program (GINSEP) ist eine vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. initiierte und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie (BMWi) unterstützte nicht-monetäre Plattform zur Stärkung und Förderung der deutsch-indischen Wirtschaftsbeziehungen im Startup-Bereich. Das Hauptziel des GINSEP ist es, den Austausch zwischen beiden Startup-Ökosystemen zu fördern. Innerhalb der GINSEP fungiert der Bundesverband Deutsche Startups e.V. als neutraler Vermittler, der den Informationsfluss zwischen dem indischen und dem deutschen Gründer-Ökosystem kanalisiert. 

German Standards Setting Institute - GESSI

German Standards Setting Institute - GESSI Logo

Hier finden Startups, Business Angels und andere Investoren für ihre wichtigsten Verträge und Dokumente Standardtexte. Diese Texte sind nicht nur möglichst einfach und technisch konsistent, sondern berücksichtigen auch die Interessen der verschiedenen Seiten möglichst ausgewogen. Um ein großes Maß an Ausgewogenheit zu erreichen, werden die Texte des German Standards Setting Institutes durch Arbeitsgruppen erstellt, in welchen neben fachlichen Experten alle Interessensgruppen vertreten sind.

Health Reality Lab Network - HLan

HLan Logo

Im Rahmen des Health Reality Lab Network – Projektes wird ein Reallabor geschaffen. Hier werden organisatorische und technische Voraussetzungen für eine valide Bewertung der Akzeptanz und Wirksamkeit deutscher Health-Startup Produkte bei deren Nutzern durch Kostenträger und Privatunternehmen erarbeitet. Damit wird die Grundlage für nachhaltige Geschäftsmodelle gebildet.

Zum einen wird ein technischer Zugang für Health-Startups zum sicheren Datenaustausch innerhalb des deutschen Gesundheitswesens entwickelt. Zum anderen soll durch kostenfreie wissenschaftliche Evaluation unter Realbedingungen die notwendige Entscheidungsgrundlage für eine Kostenübernahme geschaffen werden.

Kybo

Kybo Logo

Kybo ist der gemeinnützige Fonds der deutschen Startup Szene. Er unterstützt den gesellschaftlichen Wandel durch finanzielle Zuwendungen und Investitionen in den gemeinnützigen Bereich. Startups spenden Unternehmensanteile, Optionen auf solche Anteile oder Anteile am ICO an Kybo. Im Rahmen des Unternehmensverkaufs, Börsengangs oder nach einer Mindest- haltefrist bei ICO‘s verkauft Kybo die Anteile, Optionen oder Tokens/Coins. Das Geld aus den Verkäufen wird gemeinnützigen Organisationen als Spende oder Investment zur Verfügung gestellt. 

Startbase

Startbase

Unsere Vision ist es, eine zentrale Plattform aufzubauen, die dazu beiträgt, Deutschland als eines der führenden Startup-Ökosysteme der Welt zu etablieren. Die Plattform Startbase standardisiert Informationen, erleichtert die Online-Erkennung, unterstützt die Exposition und ermöglicht den Zugang zu Finanzierungsmitteln. Wir konzentrieren uns darauf, die Suche nach und den Kontakt zu Investoren, Unternehmen und anderen Ökosystempartnern aus dem In- und Ausland zu vereinfachen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass junge innovative Unternehmen schneller wachsen.

Sustainability4All

Sustainability4all

Unternehmensgründungen sind ein zentraler Veränderungsmotor in der Wirtschaft. Sie können dazu beitragen, die politisch gesetzten Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung beschleunigt umzusetzen.

Das Vorhaben Sustainability4All wird eine frühzeitige und dauerhafte Einbindung von Nachhaltigkeitsbelangen in neu gegründete, innovative Unternehmen anregen und durch praxisnahe Lösungsansätze ermöglichen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit zentralen Akteuren des deutschen Gründerökosystems, insbesondere Gründerwettbewerben und Acceleratoren, Gründungseinrichtungen von Hochschulen und Förderprogrammen.

Das Vorhaben mit einer Laufzeit von 2019 bis 2021 ist in verschiedene Teilprojekte gegliedert, die systematisch das Gründungsumfeld in Deutschland und das Management von Startups und innovativen Unternehmen nachhaltiger gestalten werden. Dafür sollen passende Tools für die Integration eines Nachhaltigkeitsmanagements entwickelt, die Entwicklung einer nachhaltigen Gründungskultur an Hochschulen unterstützt, Nachhaltigkeitskriterien für relevante Förderprogramme, Acceleratoren und Gründerwettbewerben erarbeitet und initiiert werden sowie schlussendlich ein Nachhaltigkeitsstandard für Startups und Investoren etabliert werden.

Partner

Borderstep InstitutUni Oldenburg

Förderer

Nichts mehr verpassen!

Jetzt zum Startup-Verband Newsletter anmelden!
Zur Anmeldung